Kirch-Bauverein St. Christophorus Reinhausen e.V.
 
Willkommen » Logbuch » Swing im Klostergarten

Swing im Klostergarten

Serenadenkonzert

mit den „Swinging Amatörs“ aus Göttingen

Sonntag, 8.9.19 um 17.00 Uhr

Am Samstagnachmittag standen wir im Klostergarten, den bangen Blick zum Himmel oder auf die Wetter-App gerichtet. „Was sagt Deine App zum Wetter morgen, sollen wir es wagen?“

Wir haben es gewagt. Es hat nicht geregnet, und es war warm geworden. Die Location war äußerst ansprechend hergerichtet mit Tischgruppen, Sitzbänken, Bistrotischen. Schon während des Konzerts konnte man sich mit Getränken und Essbarem versorgen.

Eine ungezwungene, fröhlich Atmosphäre lag über dem Platz. Und ganz schnell hatten die Musiker ihr Publikum erreicht, man sah allenthalben Füße, die mit der Musik wippten, leicht schwingende Oberkörper und nickende Köpfe – Swing eben, dieser leichte, belebende Rhythmus mit seinen unmerklichen Taktverschiebungen, die „ins Blut gehen“.

 

Kein Wunder, dass die Nazis die Musik für gefährlich hielten und sie verboten. Jugendliche, die sich damals in Swing Clubs trafen, mussten mit Strafen rechnen. Der legendäre Jazz-Gitarrist Coco Schumann, der in verschiedenen KZs inhaftiert war und sie überlebt hat, schreibt in seiner Autobiographie: „Wer den Swing in sich hat, der kann nicht mehr im Gleichschritt marschieren.“

 

Eine Stunde beschwingte Musik hören – die alten Titel wie „Hello Dolly“, oder den „Basin Street Blues“, oder „Ice cream“ immer wieder neu. Die Zuhörerschaft dankte den Musikern mit starkem Applaus.

Der Vorstand des KBV dankt allen, die diese Veranstaltung vorbereitet haben, und die gespendet haben – im Vorfeld und nach dem Konzert. Ein besonderer Dank geht an die Familie Geries für ihre großartige Gastfreundschaft!

(Henning Behrmann, Vors. des KBV St. Christophorus)

Der Kirch-Bauverein St. Christophorus Reinhausen e.V. besteht seit 2011 und sammelt Spenden für den Erhalt der einmaligen Klosterkirche in Reinhausen.
Er ist als gemeinnützig anerkannt.